Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
10.10.2019 / Ausland / Seite 2

»Kurz ist politisch sehr beweglich«

Österreich: »Schwarz-grüne« Regierung bahnt sich an mit einem ÖVP-Kanzler als »alternativloser« Führungsfigur. Ein Gespräch mit Robert Misik

Johannes Greß

Der Wahlkampf der ÖVP ist alles andere als optimal gelaufen, denkt man etwa an die »Schredderaffäre«. Dennoch gewann die Partei bei den österreichischen Nationalratswahlen am 29. September fast sechs Prozentpunkte dazu und landete mit über 37 Prozent deutlich auf dem ersten Platz. Wie ist das zu erklären?

Der ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz ist in den Augen der Bürgerinnen und Bürger so etwas wie die zentrale Figur der österreichischen Politik geworden. Kaum eine andere Person hat es geschafft, als eine realistische Kanzleralternative zu erscheinen. Dieses ganze Image, das Kurz um sich herum aufgebaut hat – ich bin jung, ich bin neu –, diese Story, das funktioniert offenbar weiterhin. Deswegen haben ihm die verschiedenen »Hoppalas« im Wahlkampf, die kleinen oder mittelgroßen Skandälchen, nicht wirklich geschadet.

Der Triumph hat sich dann aber erst unmittelbar vo...

Artikel-Länge: 4223 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €