Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Februar 2020, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
09.10.2019 / Inland / Seite 8

»Bei Lippenbekenntnissen darf es nicht bleiben«

Viele Baustellen, kaum Handlungswille: Umweltschützer kritisieren Agrarpolitik der Bundesregierung. Gespräch mit Christian Rehmer

Kristian Stemmler

Bei der Agrarministerkonferenz, kurz AMK, ging es Ende September unter anderem um den Klimawandel. Inwiefern ist der für die Landwirtschaft relevant?

Die Landwirtschaft ist in der Frage Opfer und Täter zugleich. Sie leidet unter Wetterextremen wie Dürre oder Starkregen, könnte aber auch das Klima stärker schützen. Dafür braucht es die richtigen politischen Entscheidungen. Allerdings umgeht die Bundesregierung mit ihrem »Klimapaket« die großen Agrarbaustellen: die Reduzierung der Nutztierbestände und die Wiedervernässung von Moorstandorten. Man muss wissen: Die Landwirtschaft ist für elf Prozent der deutschen Treibhausgase verantwortlich.

Gesprochen wurde bei der AMK auch über den Wald, der in Zeiten des Klimawandels mit Trockenheit und Borkenkäfern zu kämpfen hat. 800 Millionen Euro sollen in den kommenden vier Jahren ausgegeben werden. Reicht das?

Entscheidend ist, wofür das Geld ausgegeben wird. Ein wichtiges Ziel ist der Waldumbau, weg von Fichten- und...

Artikel-Länge: 3916 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €