Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
02.10.2019 / Ausland / Seite 6

EU-Trio droht Teheran

Iranisches Außenministerium bezeichnet mögliche Schritte von Berlin, Paris und London als »illegal«

Knut Mellenthin

Der Streit zwischen dem sogenannten EU-Trio (Deutschland, Frankreich, Großbritannien) und dem Iran um die Umsetzung des 2015 unterzeichneten Wiener Abkommens spitzt sich offenbar zu. Am vergangenen Freitag meldete der Guardian, aus dem Kreis des Trios sei eine scharfe Warnung an den Iran geäußert worden, die Vereinbarungen aufzukündigen, sollte Teheran sich nicht wunschgemäß verhalten. Die Drohung sei am vorigen Mittwoch während eines Treffens der nach der Aufkündigung der Vereinbarungen durch die US-Regierung verbliebenen Partner des Abkommens – das sind neben dem EU-Trio Russland und China – in New York am Rande der UN-Vollversammlung »privat« vorgetragen worden, berichtete die britische Tageszeitung.

Bei dem Streit geht es um den schrittweisen Rückzug des Irans aus seinen in Wien übernommenen Verpflichtungen. Die Regierung in Teheran will dadurch erreichen, dass die europäischen Staaten sich an ihr Versprechen halten, normale Wirtschaftsbeziehungen zum...

Artikel-Länge: 3427 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €