Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
02.10.2019 / Inland / Seite 5

Zu »arm« für Tariflöhne

Nachhaltig, regional und aufs Tierwohl bedacht. Doch mit neuem Betriebsrat tut sich Biolebensmittelhändler Dennree schwer

Gudrun Giese

Bei allem Einsatz für ökologischen Landbau, Tierwohl und intakte Natur – ein Aspekt kommt bei den prosperierenden Biolebensmittelhändlern oft zu kurz: die gesetzlich garantierten Mitbestimmungsrechte der Beschäftigten. So geht es etwa beim Großhändler Dennree GmbH im oberfränkischen Töpen seit der erstmaligen Wahl eines Betriebsrates Mitte Mai hoch her zwischen Belegschaftsvertretung und der »Arbeitgeberseite«. Vor allem die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) in Gestalt ihres örtlichen Vertreters Paul Lehmann, ist der Geschäftsleitung anscheinend ein Dorn im Auge.

Bei einer Betriebsversammlung am 27. September habe der Vertreter der »Arbeitgeberseite« in seinem Redebeitrag versucht, Belegschaft und Betriebsrat von Verdi zu spalten, hatte Gewerkschaftssekretär Lehmann laut Angaben von Beschäftigten danach dem Unternehmen vorgeworfen. Glücklicherweise besitze man bei Dennree in Töpen eine breite gewerkschaftliche Basis in der Belegschaft, sagte er...

Artikel-Länge: 3874 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €