Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
28.09.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 2

Milliarden für die Bahn

Vorstand kündigt Investitionen an. Pünktlichkeit marginal besser

Die Deutsche Bahn AG (DB) will bis 2030 rund 156 Milliarden Euro in eine »funktionale und leistungsfähige Infrastruktur« investieren, wie Vorstandsmitglied Ronald Pofalla am Freitag ankündigte. Jetzt komme es darauf an, diese gewaltige Summe auch abarbeiten zu können. Denn allein, um das zusätzliche Geld für Erhalt und Instandsetzung der Schienenwege abzurufen, seien 900 zusätzliche Stellen notwendig. Wegen fehlender Investitionen in der Vergangenheit sieht sich die Bahn einem gewaltigen Sanierungsstau gegenüber.

Statt sich vorrangig um die Überholung des maroden Streckennetzes zu kümmern, soll es mit digitaler Leit- und Sicherungstechnik ausgestattet werden und die Kapazität so bis 2030 um ein Drittel auf rund 1,45 Milliarden...

Artikel-Länge: 2300 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €