Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
28.09.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Das ist ein starkes politisches Zeichen«

Für die Abschaffung der Leiharbeit: Verdi-Jugend bringt auf Leipziger Bundeskongress Anträge durch. Gespräch mit Miriam Hagelstein und Kai Reinartz

Susanne Knütter

Die Verdi-Jugend konnte beim derzeitigen Bundeskongress in Leipzig Erfolge bei einigen wichtigen Anträgen verbuchen. Wie kam es dazu?

Kai Reinartz: Einer der Gründe dafür, warum die Änderungsanträge für den Bundeskongress so hoch im Kurs stehen, ist der von uns gestaltete Diskussionsprozess im Vorfeld. Es hat eine Schreibwerkstatt mit dem damaligen Bundesjugendvorstand gegeben und in der Folge sind die Anträge gemeinsam entwickelt und auf allen Landesjugendkonferenzen diskutiert worden. So haben wir die politischen Meinungen der Jugend zusammengeführt.

Worüber wurde bei den Vorbereitungstreffen besonders debattiert?

Miriam Hagelstein: Wir haben zum Beispiel lange über das Thema Arbeitszeit diskutiert und darüber, ob wir eine klare Stundenanzahl formulieren wollen. Es gibt unterschiedliche Formen der Arbeit, da muss zum Teil sehr individuell geschaut werden, wie man Arbeitszeit gestalten kann.

Was ist das Hauptargument für die Verkürzung der Arbeitszeit ge...

Artikel-Länge: 6766 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €