Gegründet 1947 Montag, 27. Januar 2020, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
24.09.2019 / Ansichten / Seite 8

Was zählt, ist Macht

Beginn der UN-Generalversammlung

Jörg Kronauer

Fast schon sympathisch mutet er an, der Anschein der Gleichheit zwischen den Staaten der Welt, der die Generalversammlung der Vereinten Nationen manchmal umgibt. Alle 193 Mitgliedsstaaten sind mit Sitz und Stimme vertreten. Zur heute beginnenden Generaldebatte sind rund 130 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt angereist – mehr geht wohl kaum. Die Vertreter der großen Mächte verlieren sich fast in der Menge. Und in der Tat: Zuweilen fällt die Generalversammlung aufgrund der Möglichkeit, dass alle Staaten der Welt mitentscheiden dürfen, Beschlüsse, wie man sie sich wünscht. So zum Beispiel am 22. Mai dieses Jahres. An jenem Tag forderte die UN-Generalversammlung Großbritannien mit 116 zu sechs Stimmen bei 56 Enthaltungen ultimativ auf, seine Kolonialherrschaft auf den Chagos-Inseln im Indischen Ozean zu beenden.

Natürlich ist das nur Schein. Die Vereinten Nationen sind nach wie vor, was sie st...

Artikel-Länge: 2822 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €