Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
23.09.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

»Wer erfolgreich ist, hat recht«

Im Fachbereich Handel von Verdi wird um Tarifbindung, Mitglieder und die richtige Strategie gekämpft. Ein Gespräch mit Erika Ritter

Ein Verdi-Sekretär im Fachbereich Handel wurde kürzlich abgemahnt, weil er privat einen Artikel bei Facebook geteilt hat, der die Strategie der Sektion kritisiert. 550 Kollegen sollen sich daraufhin mit ihm solidarisiert haben. Inzwischen wurde der Schritt rückgängig gemacht. Was ist los bei Ihnen?

Die Bundesfachbereichsleiterin wird in dem Artikel bewertet. Ich teile die Schlussfolgerungen des Autors und Kollegen Anton Kobel, der früher Sekretär bei der Verdi-Gründungsgewerkschaft Handel, Banken, Versicherungen war, nicht durchweg. Es gibt Verwerfungen. Die sind aber nicht das Werk der Verdi. Sie muss damit umgehen.

Trotzdem ist es erlaubt, einen solchen Debattenbeitrag zu teilen. Es gehört doch zur politischen Kultur dazu, dass wir uns in der Öffentlichkeit mit Thesen und Bewertungen auseinandersetzen. Das abzumahnen, halte ich für völlig falsch. Und die Diskussion, die jetzt in der Öffentlichkeit ausgetragen wird, halte ich auch nicht für gut für Verdi...

Artikel-Länge: 7087 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €