Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
21.09.2019 / Feuilleton / Seite 10

Esterhazys Schweinegekröse. Der größte jemals ausgebliebene Literaturskandal

Pierre Deason-Tomory

Der Buchhalter und weithin unbekannte Weimarer Puschkin-Experte Leon B. war erschüttert. Vor seinen Augen entfaltete sich der größte internationale Literaturskandal, der jemals ausgeblieben ist. Leon B. hatte Peter Esterhazys Opus Magnum »Harmonia Caelestis« (2000) erworben, sich zunehmend zerknirscht durch unzugängliche Texte auf 900 Seiten gekämpft und war dabei auf mehrere Plagiate gestoßen. Zum Beispiel in Kapitel 370 auf Seite 441: »Mein Vater wurde Rotfuchs genannt, er hatte keine Augen und keine Ohren, auch Haare hatte er keine, Rotfuchs wurde er also nur so genannt. Sprechen konnte er nicht, denn er hatte keinen Mund. (…) Unbegreiflich daher, von wem die Rede ist. Wir sollten lieber nicht mehr von ihm sprechen.«

Leon B., der im Selbstverlag bereits sieben einander widersprechende Puschkin-Biographien veröffentlicht hat, erkannte zum Teil Wortgleiches aus der überschätzten Daniil-Charms-Werkausgabe von Galiani (Berlin 2010, S. 139): »Da war ein rot...

Artikel-Länge: 3763 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €