Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
12.04.2003 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

»Das nervt natürlich«

Gespräch mit Ritxi Aizpuru über Musik und Rebellion, über Punk und Folklore sowie über Unterdrückung und kulturellen Widerstand

Ralf Streck
Ritxi Aizpuru ist der Koordinator des baskischen Plattenlabels Oihuka, das seit den 80er Jahren die Musik von Gruppen herausbringt, die auch in Deutschland zu einigem Ruhm kamen. Punk, Rock, Reggae, Ska und Hardcore haben nicht nur die baskische Musikszene radikal verändert. Heute taucht Oihuka auf einer Liste auf, die von spanischen Politikern als Teil des Kulturflügels der ETA bezeichnet werden. Sowie etwa 50 weiteren Firmen droht Oihuka das Verbot, weil der Musikverlag unter anderem die baskische Sprache fördert. Nach einer langen Reihe von Organisationen und Medien, die in den letzten Jahren von Madrid verboten wurden, hatte es vor wenigen Wochen erst die baskische Tageszeitung Euskaldunon Egunkaria getroffen.

F: Anfang der 80er war die Franco-Diktatur gerade erst ein paar Jahre vorüber und vieles noch in Bewegung. In dieser Zeit wurde Oihuka gegründet, und zwar als Nachfolger von Sonua, einem älteren Label. Das war die Zeit des radikalen baskisch...

Artikel-Länge: 13586 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €