Gegründet 1947 Dienstag, 25. Februar 2020, Nr. 47
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
19.09.2019 / Feuilleton / Seite 11

Schönheit und Verzweiflung

Surreale Parallelwelt: Jerkcurbs Album »Air Con Eden«

Alexander Kasbohm

Eine Hängematte schwingt sanft unter den Bäumen, die Sonne glitzert durch das Blätterdach. Die Kamera zoomt raus: Frösche springen in den Teich, Vögel zwitschern, Hummeln bummeln verträumt von Blüte zu Blüte. Langsam kommt der ganze Garten ins Blickfeld, dann die Umgebung: Das Haus liegt in Trümmern, die Straße auch.

Farben wie in Technicolor. Die Atmosphäre von »Air Con Eden« erinnert an David Lynch zwischen »Blue Velvet« und »Twin Peaks«: an der Oberfläche ein Idyll, eine bisweilen hawaiianisch anmutende Gitarre, verhuschte Frauenstimmen im Hintergrund. Sound zur Tiefenentspannung oder doch eher die Vision eines Komapatienten? Das Unheimliche schwingt immer mit, dieser Blick in einen undefinierten Abgrund. Bisweilen fühlt man sich an einen surrealistischen Richard Hawley erinnert.

Jerkcurb, eigentlich Jacob Read, ist seit Jahren in der Musikszene Südostlondons aktiv, der Titel »Air Con Eden« fiel ihm ein, als er sein Leben als bildender Künstler mit ein...

Artikel-Länge: 3515 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €