Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
17.09.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Demonstrationen gegen rechts und für Klimaschutz

Das Kollektiv »IfS dichtmachen« mobilisierte am Montag zu einer Kundgebung nach Schnellroda (Sachsen-Anhalt):

(…) Während CDUler, die sich noch an der Menschenwürde orientieren, von Nazis ermordet werden, bereitet die Mutterpartei schwarz-blaue Koalitionen vor. In Sachsen-Anhalt denken ständig Institutionen darüber nach, die schlimmsten Hetzer der extremen Rechten einzuladen, und auf Buchmessen und Demokratiemeilen dürfen sich faschistische Vordenker präsentieren. Währenddessen lassen europäische Regierungen Menschen im Mittelmeer sterben und verfolgen diejenigen, die Seenotrettung betreiben. Das alles ist Teil des Erfolgs der AfD und ihrer rechtsextremen Verbündeten: Man orientiert sich an ihr, die völkische Ideologie wird zur Leitlinie, und rechte Menschenfeinde stürzen sich im Kampf um Posten und Positionen auf die Partei.

Diese Entwicklung macht natürlich vor dem »Institut für Staatspolitik« (IfS) in Schnellroda (Saalekreis) nicht halt. Hat man früher...

Artikel-Länge: 3123 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €