Gegründet 1947 Freitag, 17. Januar 2020, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
17.09.2019 / Ausland / Seite 7

Meisterschüler des Betrugs

Steuerhinterziehung: Sarkozy-Freund Balkany muss hinter Gitter. Weitere Anklage wegen Korruption

Hansgeorg Hermann, Paris

Einer der ganz alten Spezis des früheren französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy muss wegen schwerer Steuerhinterziehung hinter Gitter. Ein Pariser Berufungsgericht verurteilte Patrick Balkany, ehemaliger Abgeordneter der Nationalversammlung und bis dato Bürgermeister der Kleinstadt Levallois-Perret (Hauts-de-Seine), am vergangenen Freitag zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren und dem Entzug des aktiven Wahlrechts für die Dauer von zehn Jahren. Balkany wurde noch im Gerichtssaal verhaftet und abgeführt. Dem streng rechtskonservativen Politiker droht in einem zweiten, noch laufenden Prozess, in dem er wegen Korruption und Geldwäsche angeklagt ist, eine noch höhere Strafe. Seine Frau Isabelle wurde zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

»Die Balkanys« hatten in Frankreich über Jahrzehnte den zweifelhaften Ruf einer skandalös-erfolgreichen, politisch-wirtschaftlichen Interessengemeinschaft. Als engste Freunde Sarkozys und seiner Familie tauchten sie – reg...

Artikel-Länge: 3891 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €