Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.08.2019 / Ausland / Seite 6

»Sehr britischer Staatsstreich«

Empörung über Suspendierung des Unterhauses. Linke fordern Bruch mit der EU

Christian Bunke, Manchester

Nachdem der britische Premierminister Boris Johnson die Schließung des britischen Parlaments vom 11. September bis 14. Oktober verkündet hat, ist die Empörung auf der Insel groß. »Es ist an der Zeit, dass die Unterhausabgeordneten diese Regierung durch einen Misstrauensantrag stürzen und den Weg für Neuwahlen freimachen, damit das Volk seinen Willen bekunden kann«, forderte am Donnerstag die Financial Times. Und weiter: »Die Abgeordneten müssen nächste Woche die Möglichkeit ergreifen, der Regierung den Willen des Parlaments aufzudrücken.« Selbst eine von Labour-Parteichef Jeremy Corbyn geführte Übergangsregierung erscheint dem Hausblatt des britischen Finanzkapitals nun »für kurze Zeit« akzeptabel.

Bereits am Mittwoch abend hatten landesweit Tausende Menschen an Protestkundgebungen gegen Johnsons »Putsch« teilgenommen. Auf ihnen sprachen teils hochrangige Oppositionspolitiker, unter ihnen Labours wirtschaftspolitischer Sprecher John McDonnell. Er bezeichn...

Artikel-Länge: 3937 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €