Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
26.08.2019 / Feuilleton / Seite 11

Darf man noch Michael Jackson hören?

Romantik und Puritanismus: Das »Pop-Kultur«-Festival in Berlin

Andreas Hahn, Maximilian Schäffer

Beim 5. »Pop-Kultur«-Festival, das am Freitag in Berlin endete, war wie gehabt das schwäbisch-pfälzische Süddeutschland zu Gast, Lieblinge der mittelständischen Musikpresse wie Max Rieger (Die Nerven), Max Gruber (Drangsal) und all ihre Freunde. Sie bespielen die Bühnen, labern in Talks, trinken den Aperol Spritz und kumpeln auf der »Netzwerk-Terrasse«. Zusätzlich wurden internationale Halbstars wie Anna Calvi geladen, alte Hamburger Haudegen wie Dirk von Lowtzow und Die Goldenen Zitronen durften mitmischen. Alles war sehr queer und inklusiv, politisch korrekt und todlangweilig. Menschen in Mode standen cool und immobil vor Bühnen, alles klang unerträglich digital. Akustisch am schlimmsten ist es seit jeher im sogenannten Palais, wo, der katastrophalen Abmischung trotzend, die beste Band des Festivals spielte: »Die Heiterkeit«, ursprünglich aus Hamburg, haben Auftrag, Songwriting und Sound. Irgendwo zwischen Bob Dylans »Nashville Skyline« und dem Grabesja...

Artikel-Länge: 5279 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €