jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
20.08.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Streikwelle in Spanien

Mitten in der Hochsaison legen viele die Arbeit nieder: Zugfahrer, das Sicherheitspersonal, Putzfrauen, Flugbegleiter und Feuerwehrleute

Carmela Negrete

Der Unmut über die Arbeitsbedingungen zeigt sich an diesen Tagen in Spanien besonders deutlich. Es ist die Jahreszeit, in der die meisten Touristen das Land besuchen. Und das ist auf diese wichtige Einnahmequelle angewiesen.

Viele Reisende in Spanien konnten sich auf ihren Wegen bereits mit dem Schicksal der Beschäftigten des staatlichen Eisenbahnunternehmen Renfe vertraut machen. Am 31. Juli sollen sich nach Angaben des Gewerkschaftsbunds CGT rund 70 Prozent der Angestellten an einem Streik beteiligt haben. Das Unternehmen dagegen sprach von nur 2,2 Prozent des Personals. Am 14. August fielen 950 Nah- und Fernzüge im ganzen Land aus, mehr als 300 davon waren Hochgeschwindigkeitszüge des spanischen Streckennetzes »AVE«. Die Beschäftigten fordern mehr Personal und ein besseres Verhältnis zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Deshalb hatten die Gewerkschaftsverbände CCOO, CGT und UGT zu einem viertägigen Streik aufgerufen. Wird bis Ende des Monats keine Einigu...

Artikel-Länge: 4561 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €