1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.08.2019 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Wenig Hoffnung

Zu jW vom 30.7.: »Linkes Aufbäumen«

(…) Ein »linkes Aufbäumen« wird es nach meinen Erfahrungen mit Katja Kipping und Bernd Riexinger und wohl auch Dietmar Bartsch nicht geben. Und wer weiß, wieviel Schaden sie in ihrer Amtszeit schon an der Basis angerichtet haben. Darum geht es mir altem Mann gar nicht, der ich schon lange vor meinem Austritt aus der Linkspartei auf kommunistischer Ebene angekommen bin – und eigentlich schon immer war. In der DDR war das selbstverständlich und wurde nicht besonders herausgestellt. Das bringt den Sozialismus nicht wieder, obwohl das so dringend notwendig wäre, wie ich in Anbetracht des kommenden 70. Jahrestages der Gründung der DDR denke.

Die DDR ermöglichte ein Leben, in dem die Menschen nicht verformt wurden, wie es heute der Fall ist. (…) Zur Wendezeit haben Westdeutsche gesagt: Ihr weinerlich und weich erzogenen DDR-Bürger müsst erst mal die Härte des Lebens kennenlernen, um existieren zu können. Wer is...

Artikel-Länge: 5993 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €