Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
16.08.2019 / Feuilleton / Seite 10

Bis ihr euch alle liebt

»Ich glaub’ dir alles«: Das neue Album der Indiepop-Supergroup Die Höchste Eisenbahn

Ulrich Kriest

Drei Jahre nach »Wer bringt mich jetzt zu den anderen« (2016) hat die deutsche Indiepop-Supergroup Die Höchste Eisenbahn mal wieder ihre kreativen Ideen auf Albumlänge gebündelt. Eingespielt binnen einer Woche in Klausur im Wendland, deutlich keyboardlastiger als üblich, mit allerlei komischen Geräuschen, produziert vom Promiproduzenten Moses Schneider (Tocotronic, Beatsteaks, Olli Schulz) und randvoll mit Sounds der jüngeren und älteren Popgeschichte von The Who über The Smiths und Phil Collins bis hin zu The Moody Blues und Simon & Garfunkel.

Dabei vertraut und baut die Band weiterhin auf die poetischen wie performativen Qualitäten der beiden Sänger und Texter Moritz Krämer und Francesco Wilking, die je unterschiedlich, aber zusammen doch unvergleichlich ihre hintersinnigen Texte zu nölen wissen. Darin geht es zum Beispiel um Liebesbeziehungen, in denen die Liebe ungleich verteilt ist, um den Erziehungsberechtigten-Blues und allerlei Alltagsbeobacht...

Artikel-Länge: 3344 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €