Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
16.08.2019 / Inland / Seite 8

»Dieser Ausnahmezustand wird täglich hergestellt«

Hamburg: Polizei führt unter Vorwand, Kriminalität zu bekämpfen, rassistische Kontrollen durch. Ein Gespräch mit Lara A.*

Martin Dolzer

Vor wenigen Wochen wurde in der Hafenstraße auf St. Pauli ein Geflüchteter aus Westafrika, der ohnmächtig zusammengebrochen war, anstatt ins Krankenhaus zunächst in die nahe gelegene Polizeiwache gebracht. Was ist passiert?

Der junge Mann brach auf der Straße zusammen und schlug mit dem Kopf auf den Boden. Er war nicht mehr ansprechbar, zitterte und blutete aus dem Ohr. Ein Passant rief die Polizei, diese den Krankenwagen. Er wurde vor Ort notversorgt, während die Polizei den Krankenwagen umstellte, als handle es sich um eine gefährliche Situation. Von seiten der Rettungssanitäter hieß es, dem Mann ginge es nicht gut, und er müsse ins Krankenhaus.

Polizisten hatten ihn während der Notversorgung durchsucht und etwas Marihuana bei ihm gefunden. Daraufhin überzeugten sie die Rettungssanitäter, zunächst zur nächstgelegenen Polizeiwache zu fahren. Dort wurde der Mann weit mehr als eine halbe Stunde festgehalten, bevor der Transport ins Krankenhaus weiterging. ...

Artikel-Länge: 3950 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €