Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.08.2019 / Ausland / Seite 6

Kampf für das Leben

Kolumbien: Im Cauca protestieren Indigene gegen Gewalt und Passivität der Regierung

Frederic Schnatterer

Im südkolumbianischen Departamento Cauca hatte der dortige Indigenenrat CRIC für den gestrigen Dienstag zu Protesten gegen die anhaltende Mordserie in der Region und die Bedrohung von Angehörigen indigener Gemeinden aufgerufen. Die Aktion »zur Verteidigung des Lebens, des Territoriums und der Einheit« sollte um 9 Uhr morgens (Ortszeit) mit der Beerdigung von Kevin Mestizo Coicué und Eugenio Tenorio in der Gemeinde Toribío beginnen.

Die zwei Mitglieder der »Guardia Indígena«, einer Selbstverteidigungseinheit der Gemeinden, waren am vergangenen Samstag bei einem Anschlag zwischen den Gemeinden Toribío und Caloto getötet worden, weshalb der CRIC schon am Montag den »Ausnahmezustand« im Cauca ausgerufen hatte. Die nun stattfindende »Minga« sei eine Reaktion auf die Repression durch bewaffnete Akteure und die Passivität des Staates in der Re...

Artikel-Länge: 2634 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €