Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
13.08.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Gleiche Rechte für alle

Das neu gegründete Bündnis »United Solidarity« teilte am Montag mit:

Migrantische, antirassistische und antifaschistische Organisationen haben sich unter dem Motto »Solidarität verteidigen« zu einer langfristigen Initiative zusammengeschlossen. Ihre Zusammenarbeit verfolgt das Ziel, Projekte in Sachsen und in Ostdeutschland besser zu vernetzen und bundesweit Unterstützung zu leisten. Außerdem sollen Migranten und Geflüchtete gestärkt werden. Geplant sind unter anderem eine Spendenkampagne und eine dreitägige Veranstaltung mit Angehörigen der NSU-Opfer in Chemnitz. Den lautstarken Auftakt der Initiative bildet ein Block aus elf Lkw mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten auf der »Unteilbar«-Demo am 24. August in Dresden.

Der Zusammenschluss ist nicht nur eine Reaktion auf den Rechtsruck. Migrantische Organisationen und antifaschistische Arbeit sollen besser verbunden werden. »Wir werden zeigen, ...

Artikel-Länge: 2817 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €