Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
13.08.2019 / Inland / Seite 5

Deliveroo hat in Deutschland ausgeliefert

Fünf Tage Frist zwischen Bekanntmachung und Schließung. Beschäftigte schockiert

Gerrit Hoekman

Der britische Essenslieferant Deliveroo stellt seinen Dienst in Deutschland aus heiterem Himmel ein. Bereits ab dem nächsten Wochenende werden seine Fahrradkuriere keine Arbeit mehr haben. Das meldete die Deutsche Presseagentur am Montag. Die Fahrerinnen und Fahrer, die formal als Subunternehmer für Deliveroo arbeiten, erfuhren die schlechte Nachricht am Montag per Rundmail, die jW vorliegt.

»Mit diesem Schreiben möchte ich Dich darüber informieren, dass Deliveroo mit Ablauf des 16. August 2019 leider nicht mehr in Deutschland tätig sein wird. Diese Entscheidung war nicht einfach und ist uns nicht leichtgefallen«, teilte darin der Deutschlandchef Marcus Ross mit.

Mit dem Rückzug von Deliveroo wird die Konkurrenz für den Marktführer Takeaway.com in Deutschland immer geringer. Die mit der Marke »Lieferando« bekannt gewordenen Niederländer hatten das Deutschland-Geschäft des Rivalen »Delivery Hero« (»Lieferheld«, »Pizza.de«, »Foodora«) geschluckt und sind ge...

Artikel-Länge: 3089 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €