Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.08.2019 / Ansichten / Seite 8

Quittung fürs Kapital

Deutsche Exporte eingebrochen

Simon Zeise

Träume zerplatzt. Konzernchefs und ihre Regierung hatten bis zuletzt darauf gesetzt, dass steigende Exportzahlen die deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs halten würden. Pustekuchen, am Freitag sprachen die nackten Zahlen: Im Vergleich zum Vormonat sind die Ausfuhren im Juni um 0,1 Prozent gesunken. Verglichen mit Juni 2018, brachen sie sogar um acht Prozent ein.

Für die Kapitalisten ist es eine Woche des Grauens. Bereits am Mittwoch musste das Wirtschaftsministerium einräumen, dass die Industrieproduktion im zweiten Quartal um 1,5 Prozent ins Minus gerutscht ist. Am Donnerstag gab der Unternehmerverband Gesamtmetall bekannt, dass es in der Metall- und Elektroindustrie abwärts geht. Nachdem im ersten Quartal 1,6 Prozent weniger hergestellt wurde, verließen zwischen April und Juni sogar 2,4 Prozent weniger Waren die Werkstore. »Die Rezession ist da«, erkannte Gesamtmetall-Chefvolkswirt M...

Artikel-Länge: 2787 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €