Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.08.2019 / Ausland / Seite 7

Frisches Blut für das Kalifat

US-Verteidigungsministerium und Kurden warnen vor Wiederaufbau von IS in Syrien und Irak

Nick Brauns

Die Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) bleibt eine Bedrohung in Syrien und dem Irak. Die Terrororganisation habe sich nach dem Verlust territorialer Kontrolle zu einer aufständischen Kraft gewandelt, deren Taktik »gezielte Tötungen, Hinterhalte, Selbstmordattentate und das Anzünden von Feldern« beinhalte. So heißt es in einem vom Büro des Generalinspekteurs im US-Verteidigungsministerium, Glenn A. Fine, veröffentlichten Quartalsbericht über die seit 2014 von den USA gegen den IS durchgeführte Operation »Inherent Resolve« (Natürliche Entschlossenheit). Das Pentagon schätzt die Zahl der im Untergrund agierenden IS-Mitglieder auf 14.000 bis 18.000, darunter 3.000 ausländische Kämpfer. Großes Rekrutierungspotential sieht der Generalinspekteur im nordsyrischen Flüchtlingslager Al-Hol, wo sich unter den 70.000 Bewohnern rund 45.000 Familienangehörige von gefallenen oder gefangenen IS-Kämpfern befinden sollen, zwei Drittel seien Kinder und Jugendliche. ...

Artikel-Länge: 4078 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €