Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
09.08.2019 / Feminismus / Seite 15

»Runder Tisch« zur Ärzteliste geplant

Amtliche Übersicht für Abtreibungen soll erweitert werden. SPD für Ende von »Werbeverbot«

Nach Protesten gegen eine neue offizielle Liste mit Ärzten, die Abtreibungen vornehmen, lädt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Bundesärztekammer und weitere Verbände erneut zu einem runden Tisch ein. Dies teilte ein Ministeriumssprecher am Montag mit. Demnach gebe es bei der Erarbeitung der gesetzlich vorgesehenen Liste noch »Verbesserungsbedarf«. Letztlich sollen Frauen »in einer schwierigen Konfliktsituation« notwendige Informationen über Möglichkeiten des Abbruchs einer Schwangerschaft leicht finden können.

Die Bundesärztekammer hatte Ende Juli eine Liste veröffentlicht, die Teil der Neuregelung des Paragraphen 219 a des Strafgesetzbuches ist. Diese Übersicht besteht vorerst allerdings nur aus 87 Einträgen von Arztpraxen und anderen Einrichtungen. Darunter sind 56 in Berlin, 26 in Hamburg, drei in No...

Artikel-Länge: 2572 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €