Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
08.08.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

»Rational erklären lässt sich das alles nicht«

Cannabislegalisierung scheitert an konservativer Verbohrtheit. Ein Gespräch mit Niema Movassat

Markus Bernhardt

Bereits zum 23. Mal findet in Berlin die Hanfparade statt, bei der am Sonnabend für die Entkriminalisierung des Cannabiskonsums demonstriert wird. Welche Bedeutung haben die Proteste für den Kampf um Legalisierung?

Die Hanfparade ist ein wichtiges Signal. Ein Ende der Legalisierung von Cannabis ist längst überfällig. Die Kriminalisierung führt zur Bevormundung erwachsener Menschen. Was wir brauchen ist ein drogenpolitischer Neustart, also eine sofortige Entkriminalisierung aller Drogenkonsumentinnen und -konsumenten. Dafür gehen auch wir von Die Linke am Samstag auf die Straße.

Woran scheitert die Legalisierung bislang?

An ideologisch verbohrten Politikern vor allem in der CDU und CSU. Während diese etwa Alkohol als Kulturgut behandeln, wird Cannabis verteufelt. Dabei sterben in Deutschland jedes Jahr 74.000 Menschen an den Folgen des Alkoholkonsums, während bisher niemand hierzulande durch Cannabiskonsum gestorben ist. Diejenigen, die weiter für ein Cann...

Artikel-Länge: 4231 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €