Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.08.2019 / Antifa / Seite 15

Abwehrkampf in Ostdeutschland

Antifaschistisches Infoblatt mit Schwerpunkt zur Neonaziszene nach der Maueröffnung

Felix Clay

Die Redaktion des Antifaschistischen Infoblatts (AIB) hat mit ihrer Sommerausgabe den Schwerpunkt auf die sich mit Beginn der 1990er Jahre in Ostdeutschland organisierende Neonaziszene gelegt. Anlass ist der diesjährige 30. Jahrestag der Maueröffnung, gemeinhin als »Wende« bezeichnet. Mit dem Titel »Ostdeutschland ganz rechts – 1989/90 und die Folgen« bedient das AIB Nummer 123 jedoch das vorherrschende Klischee, wonach vor allem die »neuen Bundesländer« ein flächendeckendes Problem mit einer neuen Generation von Faschisten hatten bzw. haben.

Im Editorial kritisiert die AIB-Redaktion an der gängigen Erzählung von der »Zeitenwende«, dass die sogenannte Wende einen der Grundsteine gelegt habe für den Ausbruch rassistischer und pogromartiger Gewalt während der 90er Jahre auf dem Gebiet der DDR. Im Vergleich zu den westdeutschen Bundesländern werden der AfD in Ostdeutschland in aktuellen Wahlprognosen zwei- bis dreimal so hohe Stimmanteile in Aussicht gestell...

Artikel-Länge: 3530 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €