Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.08.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Saure Beeren aus Huelva

Im Süden Spaniens werden Migranten in der Landwirtschaft ausgebeutet. Aktivisten machen darauf aufmerksam

Carmela Negrete

Seit drei Jahren treffen sich Aktivisten aus ganz Spanien zur »Karawane für offene Grenzen« (Caravana Abriendo Fronteras), um gegen die Abschottungspolitik der Europäischen Union und gegen die Ausbeutung von Migranten zu protestieren. 2017 waren sie dazu nach Italien gereist, im vergangenen Jahr versammelten sie sich am Grenzzaun in Ceuta, der spanischen Exklave in Nordafrika. Nun setzten sie ihren Protest entlang der spanischen Südgrenze fort. Die Tour begann in der Hafenstadt Motril in der Provinz Granada am Mittelmeer, wo viele Flüchtlinge mit ihren Schlauchbooten ankommen. Die Teilnehmer waren in Tarifa und erneut in Ceuta, wo sie vor den Internierungslagern demonstrierten, in denen Migranten ohne gültige Papiere festgehalten werden. Die letzte Etappe führte in die Provinz Huelva, um auf die Ausbeutung von Einwanderern auf den landwirtschaftlichen Plantagen aufmerksam zu machen.

So müssen sich in der kleinen Gemeinde Lepe Mi­granten als Tagelöhner in ...

Artikel-Länge: 4256 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €