Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.08.2019 / Inland / Seite 2

»Es gibt dort keine ›moderaten‹ Kräfte mehr«

Wegen seiner Meinung zur AfD: Morddrohung gegen Journalisten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Ein Gespräch mit Georg Restle

Kristian Stemmler

In einem Kommentar für die ARD-Sendung »Tagesthemen« forderten Sie am 11. Juli die Einstufung der AfD als »rechtsextremistisch«. Daraufhin ging eine Morddrohung bei Ihnen ein. Wie ernst nehmen Sie die?

Die Ernsthaftigkeit kann ich selbst nur schwer beurteilen. Morddrohungen habe ich in der Vergangenheit schon häufiger bekommen, vor allem über die »sozialen Medien«. Die jetzige hatte allerdings eine neue Qualität. Deshalb hat der WDR sich auch dazu entschlossen, Anzeige zu erstatten. Der anonyme Absender ist den Sicherheitsbehörden schon seit längerem ein Begriff, auch weil es schon entsprechende Drohungen gegenüber der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und anderen Kommunalpolitikern von diesem Absender gab. Auch der klare Bezug zum Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, der in dem Schreiben hergestellt wurde, veranlasste den WDR dazu, tätig zu werden.

Der AfD-Kovorsitzende Jörg Meuthen hatte Sie kurz nach dem Kommentar als »totalit...

Artikel-Länge: 4054 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €