Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
01.08.2019 / Inland / Seite 4

Großes Beben erwartet

Vor Landtagswahlen in ostdeutschen Ländern: Ursachensuche für AfD-Aufstieg hat begonnen. Linkspartei in Thüringen in Umfrage erstmals vor CDU

Kristian Stemmler

Vor zwei Jahrzehnten war die Welt für Sachsens CDU noch in Ordnung. Bei der Landtagswahl im September 1999 kam sie auf satte 56,9 Prozent; der 1990 aus dem Altbundesgebiet eingeflogene Ministerpräsident Kurt Biedenkopf regierte wie ein absoluter Monarch. Wenn in vier Wochen die Landtagswahlen in Sachsen (und in Brandenburg) stattfinden, dürfte die Union hier nicht mal mehr die Hälfte dieses Stimmenanteils erreichen. In beiden Bundesländern zeichnet sich immer deutlicher ab, dass am 1. September wie schon bei der EU-Parlamentswahl im Mai die Konkurrenz von rechts, die AfD, vorn liegen könnte.

Das legen jedenfalls Umfragen nahe. Im Juni zog die AfD in Sachsen hierbei zum ersten Mal an der CDU vorbei. Die letzte Umfrage vom Wochenende sieht zwar wieder die CDU leicht vor der AfD, aber das kann sich bis zum 1. September natürlich wieder ändern. In Brandenburg lag die AfD bei einer Umfrage vom 18. Juli mit 21,3 Prozent bereits relativ deutlich vor den anderen ...

Artikel-Länge: 4667 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €