Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
26.07.2019 / Inland / Seite 2

»An dem Tag wurden sie ein Jahr alt«

München: Vater von Zwillingen in den Senegal abgeschoben. Bayerische Behörden pfeifen auf »Einheit der Familie«. Ein Gespräch mit Tobias Vorburg

Gitta Düperthal

Bei einer Sammelabschiebung am 16. Juli wurden nach Informationen des Bayerischen Flüchtlingsrats mindestens 20 Senegalesinnen und Senegalesen von München nach Dakar geflogen. Darunter war auch ein Vater von Zwillingen mit deutscher Staatsangehörigkeit. Wieso hat die Ausländerbehörde die Abschiebung in diesem Fall veranlasst?

Gute Frage, genau das kritisieren wir. Die Einheit der Familie ist grundgesetzlich zu schützen. Gegenüber dem politischen Willen, Abschiebezahlen zu steigern, scheint dieses Grundrecht aber in den Hintergrund zu rücken. In dem Fall ist das besonders gravierend, weil es sich bei den Zwillingen um sehr kleine Kinder handelt. Am Tag der Abschiebung hatten sie Geburtstag und wurden ein Jahr alt. Der Vater Malick Okeke (Name von der Redaktion geändert, jW) hat sie regelmäßig besucht und betreut. Obgleich seine Vaterschaft anerkannt war, wurde er am 16. Juli morgens in München ins Flugzeug gesetzt und nach Dakar abgeschoben. Als die Mutter...

Artikel-Länge: 4327 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €