5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.07.2019 / Ausland / Seite 7

Die Sprache verschlagen

Russland reagiert verhalten auf das Wahlergebnis in der Ukraine

Reinhard Lauterbach

Offizielle Stellungnahmen von russischer Seite zum Ergebnis der Parlamentswahl in der Ukraine gibt es bislang keine. Auf der Webseite des Kreml stammt die letzte Meldung zum Stichwort »Ukraine« vom 11. Juli, auf der des Außenministeriums vom 19. dieses Monats. Das lässt sich natürlich im Zweifelsfall immer damit begründen, dass diese Wahl eine innere Angelegenheit der Ukraine gewesen sei und Russland sich in diese nicht einmische.

Ersteres stimmt, das Zweite nicht mehr ganz. Denn Russland hat durchaus versucht, Einfluss auf die Wahl in dem Land zu nehmen. Nur ist dieser Versuch auf eine blamable Art und Weise fehlgeschlagen.

Russland hatte die »Oppositionsplattform – für das Leben« öffentlich unterstützt: Ihre Chefs erhielten Audienzen bei Ministerpräsident Dmitrij Medwedjew und Gasprom-Chef Alexej Miller. Sie durften in Aussicht stellen, der Gastransit durch die Ukraine würde bei einer Regierungsbeteiligung fortgesetzt und der Gaspreis ermäßigt. Schlusse...

Artikel-Länge: 3858 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €