Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. Oktober 2020, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
24.07.2019 / Inland / Seite 8

»Linke sehen sich gegenseitig als Hauptfeind«

Filmfestival »Globale«: Antikapitalistische Visionen statt Kleinkriege und Regierungsgeilheit. Gespräch mit Mike Nagler

Gitta Düperthal

Das Filmfestival »Globale« legt am heutigen Mittwoch in Leipzig richtig los, und zwar bis zum 8. November. Ist es ein typisch linkes Festival?

Ja. Nahezu alle Filme der »Globale« beschäftigen sich mit der einseitigen ökonomischen Globalisierung, die nur im Interesse von Konzernen und Kapital stattfindet – und wir diskutieren Alternativen dazu. Seit 2004 ist unser Festival in Leipzig auf jetzt fast 50 Veranstaltungen angewachsen. Aufgrund des großen Zuspruchs verändern wir unser Konzept. Wir wollen nicht in unserer linken Blase bleiben, wo wir niemanden mehr überzeugen müssen, sondern nach außen strahlen: Wir zeigen unsere Dokumentarfilme, ob über Gentrifizierung in den Städten oder Landgrabbing in Afrika, im Sommer »open air« in Parks oder an Seen – im Herbst in Vereinsräumen, Programmkinos oder der Uni Leipzig.

Was könnte ein breiteres Zielpublikum interessieren?

Steigende Mieten sind nicht nur ein deutsches Problem. Ebenso interessiert viele die Frage: ...

Artikel-Länge: 4118 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €