Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.07.2019 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Granaten mit Zündern

Arnold Schölzel

Die beiden ersten Zeitungsinterviews der am Dienstag bestätigten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erschienen am Freitag in zwei deutschen Blättern des Springer-Konzerns unter programmatischen Überschriften: »Der Kreml verzeiht keine Schwäche« (Die Welt), »Von der Leyen warnt vor Abhängigkeit von Putins Gas« (Bild). Der in Bild veröffentlichte Text erschien in polnischer Übersetzung auch im Boulevardblatt Fakt, das eine Springer-Tochtergesellschaft seit 2003 in Warschau herausgibt. Titel: »Nord Stream 2 ist ein wirtschaftliches und politisches Projekt«.

Aus den am Mittwoch geführten Gesprächen geht hervor, dass die zukünftige EU-Chefbeamtin zwei Hauptfeinde der EU ausgemacht hat: Wladimir Putin und Flüchtlinge. Die größere Gefahr geht vom Russen aus. Diesen Blick auf die Welt teilt sie mit der ungarischen Regierungspartei Fidesz und der polnischen PiS. Auf die Frage der Welt, ob von der Leyen etwas für deren Stimmen angeboten habe, antwortet ...

Artikel-Länge: 4045 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €