Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.07.2019 / Geschichte / Seite 15

Letztes Gefecht

Mit dem Fall der Festung Rastatt am 23. Juli 1849 endete die deutsche Revolution von 1848/49

Gerhard Feldbauer

Im Frühjahr 1849 hatte die deutsche Revolution eine letzte Chance. Nach Niederlagen in Dresden, Breslau und im Rheinland war die im Mai in Baden und der Pfalz ausgebrochene Erhebung zunächst erfolgreich. Fast die gesamte badische Armee und die pfälzischen Soldaten schlossen sich dem Aufstand an. Zum ersten Mal entstand ein Revolutionsheer. Da die Volksmassen noch eindeutig zur Seite der Revolution neigten, bestand die Möglichkeit, den Erfolg über die Landesgrenzen zu tragen. Obwohl sich im Juni die günstigen internationalen Bedingungen durch die Niederlage der demokratischen Partei in Paris, den Stillstand der Revolution in Ungarn und die italienischen Rückschläge in Rom und Piemont verschlechterten, war die Niederlage in Baden keineswegs unausweichlich. Um die Revolution voranzutreiben, hätte es vor allem der militärischen Offensive bedurft.

Finale im Südwesten

Am 28. März 1849 hatte die Frankfurter Nationalversammlung eine Reichsverfassung verabschiedet...

Artikel-Länge: 7570 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €