Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
19.07.2019 / Feuilleton / Seite 11

Geheime Regungen

»Die Geständnisse des Fleisches«: Michel Foucault im Bett mit den Kirchenvätern

Jakob Hayner

Als der französische Philosoph Michel Foucault 1984 an den Folgen einer HIV-Infektion starb, waren soeben zwei Bände seiner großangelegten Geschichte der Sexualität erschienen, die im Deutschen unter dem Titel »Sexualität und Wahrheit« bekannt ist. Der erste Band »Der Wille zum Wissen« wurde 1976 veröffentlicht, es folgten acht Jahre später »Der Gebrauch der Lüste« und »Die Sorge um sich«. Ursprünglich war das Projekt auf sechs Bände angelegt, wobei Foucault seine Pläne im Zuge seiner ausführlichen Recherchen änderte. Er wollte eine umfassende Darstellung der Verschränkung von Sexualität, Wahrheit und Recht in der Geschichte Europas vorlegen, rekonstruiert aus den Schriften von Philosophen, Theologen, Medizinern, Juristen und Psychologen. Noch kurz vor seinem Tod überarbeitete er das vom Verlag erstellte Typoskript des schon fertiggestellten vierten Bandes, der sich vor allem den Morallehren des frühen Christentums widmete. Aufgrund einer testamentarische...

Artikel-Länge: 4598 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €