Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.07.2019 / Feuilleton / Seite 10

»Sprach der König zu den Jägern«

Neue Beiträge zur Grimm- und Märchenforschung

Gerhard Henschel

Überwältigend umfangreich ist nicht nur das editorische und wissenschaftliche Werk der Brüder Grimm, sondern auch ihre Korrespondenz. Man schätzt, dass sie ungefähr 30.000 Briefe geschrieben haben. Und vollkommen uferlos ist die Sekundärliteratur: Wer es auf sich nehmen wollte, sämtliche Bücher und Aufsätze über das Leben, das Werk und die Wirkungsgeschichte der Brüder Grimm zu lesen, der hätte sein Leben lang damit zu tun und käme doch an kein Ende.

Die anhaltende Faszination, die von ihnen ausgeht, hat im Laufe der Zeit zu immer genaueren Forschungsergebnissen geführt. Wie breit das Interesse der Wissenschaftler gefächert ist, zeigt beispielhaft der Sammelband »Über Nachtfliegen, Zaunkönige und Meisterdiebe«, der neue Beiträge zur Grimm- und Märchenforschung enthält. Darin geht es unter anderem um Märchenspuren in der Popkultur, die Konzeption des großen Museums Grimmwelt in Kassel, slowenische Märchenerzählerinnen, die Bedeutung einer Reise Wilhelm Gri...

Artikel-Länge: 4343 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €