Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.07.2019 / Inland / Seite 5

Der Markt soll es richten

Gutachten: »Wirtschaftsweise« raten Klimaziele mithilfe von Emissionszertifikatehandel einzuhalten

Steffen Stierle

Am Freitag übergab der »Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung« sein Sondergutachten zur künftigen Klimapolitik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Hofökonomen der Bundesregierung bevorzugen »marktwirtschaftliche Lösungen«. Damit war die Kanzlerin sehr einverstanden.

Die entscheidende Frage sei jene nach dem besten Weg zur Einhaltung der Pariser Klimaziele, heißt es in dem Papier. Die Ideallösung wäre aus Sicht der Ökonomen ein weltweit einheitlicher CO2-Preis, der klimapolitische Anreize schafft, das konkrete Vorgehen aber jeder Region selbst überlässt. Ein passendes Instrument dafür wäre »ein alle Sektoren und Akteure einer Region umfassendes Handelssystem für Emissionszertifikate«.

Für die EU plädieren die »Wirtschaftsweisen« dementsprechend für den Ausbau des bestehenden Emissionszertifikatehandels (ETS). Bislang seien nur 45 Prozent des Schadstoffausstoßes erfasst. Oberstes Ziel sollte es daher sein, »das ...

Artikel-Länge: 4234 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €