Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
12.07.2019 / Ausland / Seite 7

Mediale Konfrontation

Iran dementiert Berichte über Zwischenfall im Persischen Golf. Keine »Begegnung« von Küstenwacht und britischem Kriegsschiff

Knut Mellenthin

Die Darstellungen könnten nicht gegensätzlicher sein: Irans »Revolutionsgarden« haben US-amerikanischen und britischen Berichten über einen Zwischenfall widersprochen, der sich in der Nacht zum Donnerstag im Persischen Golf ereignet haben soll. Es habe in der fraglichen Zeit keine besonderen Vorkommnisse gegeben, teilten die »Revolutionsgarden« mit, die unter anderem für den Schutz der Seegrenze zuständig sind. Außenminister Mohammed Dschawad Sarif twitterte, die Behauptungen der Gegenseite seien wertlos und sollten nur Spannungen schaffen.

Der angebliche Zwischenfall war zuerst von Reuters gemeldet worden. Die Nachrichtenagentur berief sich nur auf Informationen von zwei nicht näher bezeichneten US-amerikanischen »Officials«. Nach deren Aussagen hätten sich fünf Boote der »Revolutionsgarden« einem Öltanker namens »British Heritage« genähert und das Schiff zum Anhalten zwingen wollen. Als Reaktion habe die britische Fregatte »Montrose«, die den Tanker beg...

Artikel-Länge: 3884 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €