Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
11.07.2019 / Medien / Seite 15

Eine Stunde Ausfall beim WDR

Morgenmagazin: Aufzeichnung statt live. Beschäftigte beim Sender im Warnstreik

Am Dienstag sendete der Westdeutsche Rundfunk (WDR) eine knappe Stunde aus der »Konserve«. Im offenbar bei Zuschauern beliebten »Morgenmagazin« der ARD – in Köln beim WDR produziert – palaverten zwischen sieben und acht Uhr morgens die Moderatoren zwar wie gewohnt. Am unteren Bildschirmrand allerdings wurde darauf hingewiesen, dass dies eine Aufzeichnung der Zeitspanne von sechs bis sieben Uhr sei. Auslöser war ein Warnstreik beim größten ARD-Sender, zu dem die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) und der Deutsche Journalistenverband (DJV) aufgerufen hatten.

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten stecken offenbar fest. Laut Gewerkschaften bewegten sich die Verantwortlichen des Senders nicht. Im Vorfeld der anstehenden dritten...

Artikel-Länge: 2338 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €