Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
11.07.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Schlussstrich abgelehnt

Dortmunder Bündnisse fordern ein Jahr nach NSU-Prozess Aufklärung vom Verfassungsschutz

Das Bündnis »Dortmund gegen rechts« und das Aktionsbündnis »Kein Schlussstrich« halten den Mord an dem Kioskbesitzer Mehmet Kubasik, der im April 2006 in der Ruhrgebietsstadt erschossen wurde, und mit ihm die gesamte NSU-Mordserie nicht für vollständig aufgeklärt. Ein Jahr nach der Verurteilung von Beate Zschäpe wegen Mittäterschaft und vier Männern wegen Beihilfe beziehungsweise Unterstützung der Terrorgruppe verlangen die Bündnisse Aufklärung von den Verfassungsschutzbehörden. »In den 20 Jahren unter ›Beobachtung‹ entwickelte sich die brau...

Artikel-Länge: 1732 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €