Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.07.2019 / Feuilleton / Seite 11

Tsipras’ letzte Lieferung

Tagebuch eines deutschen Griechen. 7.Juli 2019

Asteris Kutulas

Gestern abend war ich bei Dimitris, einem Freund, der eine Werbeagentur leitet. Wir sahen uns die Fernsehdebatten nach der Wahl an. Als die Wahlergebnisse bekannt waren, fragte ich ihn nach seiner Meinung. Dimitris streckte mir drei Finger entgegen: »Es gibt drei Sieger bei diesen Wahlen in Griechenland: die Demokratie, die rechts-konservative Partei ›Neue Demokratie‹ (ND) und die sozialistische Partei Syriza. Die Demokratie, weil die faschistische Partei ›Goldene Morgendämmerung‹ an der Drei-Prozent-Klausel gescheitert und darum nicht länger im Parlament vertreten ist. Die ›Neue Demokratie‹, weil sie mit ihrem Spitzenkandidaten Kyriakos Mitsotakis die Wahl mit fast 40 Prozent gewonnen hat und die Regierung bilden wird. Syriza, weil für die Partei von Alexis Tsipras die 31,5 Prozent Zustimmung einen beachtlichen Erfolg darstellen und Syriza damit die im Vergleich stärkste europäische sozialistische Partei geworden ist.«

Eine Minute, nachdem die Ergebnisse...

Artikel-Länge: 4034 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €