Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
09.07.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Teurer Fahrschein

Sächsische SPD feiert ihr Azubiticket. Kritik kommt von Auszubildenden und Linkspartei

Steve Hollasky

Ein Bildungsticket wollte die sächsische Regierungskoalition aus CDU und SPD einführen, das »Schülerinnen, Schülern und Auszubildenden über den Schulweg hinaus die Nutzung des ÖPNV«, also des öffentlichen Personennahverkehrs, das ganze Jahr hindurch zu einem günstigen Preis ermöglichen sollte. So hatte es der Koalitionsvertrag nach der letzten Landtagswahl 2014 vorgesehen.

Fast fünf Jahre später will die Landesregierung nun zum 1. August dieses Vorhaben umsetzen, allerdings ganz anders als ursprünglich erklärt. Ab diesem Datum sollen Auszubildende sachsenweit ein Azubiticket für 48 Euro erwerben können. Sollte die Grenze zu einem anderen Verkehrsverbund überschritten werden, kostet das weitere fünf Euro. Zudem sollen Schülerinnen und Schüler mit einem Freizeitticket ab 14 Uhr und am Wochenende sowie in den Ferien für zehn Euro im Monat den ÖPNV benutzen können. Thomas Baum, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, erklärte vorigen Dienstag a...

Artikel-Länge: 3312 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €