Gegründet 1947 Donnerstag, 21. November 2019, Nr. 271
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
05.07.2019 / Feminismus / Seite 15

Gewaltschutz vernachlässigt

Für geflüchtete Frauen gibt es im Ankunftsland BRD oft kein Aufatmen

Rund ein Drittel der Geflüchteten, die nach Deutschland kommen, sind Mädchen und Frauen. Viele von ihnen haben in ihren Herkunftsländern oder auf der Flucht sexualiserte Gewalt erlebt. Seit dem Inkrafttreten der »Istanbul-Konvention«, dem Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt im vergangenen Jahr ist die Bundesregierung verpflichtet, Asylverfahren geschlechtersensibel zu gestalten – zum Beispiel durch geschulte Sonderbeauftragte für geschlechtsspezifische Verfolgung – und entsprechende Statistiken zu erstellen. Das aber tut die Regierung bisher nicht, erklärte Cornelia Möhring, die frauenpolitische Sprec...

Artikel-Länge: 2120 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €