Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
04.07.2019 / Ausland / Seite 6

Ankara plant Besatzung

Zivilisten bei türkischer Offensive im Nordirak getötet. Neue Selbstverteidigungskräfte gegen Besatzungsversuche der »Neoosmanen«gebildet

Nick Brauns

Sechs Wochen dauert die jüngste, von heftigen Luftangriffen begleitete Angriffswelle der türkischen Armee auf vermeintliche Stellungen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Nordirak bereits an. Offizielles Ziel der »Operation Kralle« im Gebiet Xakurke (türkisch: Hakurk) im gebirgigen Dreiländereck Türkei-Irak-Iran ist es, die Verbindungslinien der Guerilla zwischen ihrem Hauptquartier in den Kandil-Bergen im irakisch-iranischen Grenzgebiet und der Grenze zur Türkei abzuschneiden. An dem Einsatz sind insgesamt 4.000 Soldaten beteiligt.

Immer wieder wurden bei den Luftangriffen auch Zivilisten getötet. Zuletzt starben vor einer Woche drei Dorfbewohner, als zwei Fahrzeuge auf einer Verbindungsstraße im Gebiet Kortek in der Kandil-Region von einem Kampfflugzeug beschossen wurden. Obwohl Kortek außerhalb des von der Guerilla kontrollierten Gebietes liegt, gab die kurdische Regionalregierung in Erbil der PKK die Schuld an der Eskalation der Situation und forde...

Artikel-Länge: 4232 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €