Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
01.07.2019 / Ausland / Seite 6

Kämpfe vereint

In Chile solidarisieren sich Schüler und Studierende mit Lehrerstreik. Bergarbeiter einigen sich mit Unternehmen

Eleonora Roldán Mendívil, Santiago de Chile

»Gegen das Großkapital! Massenprotest!« steht an der Wand am Haupteingang der Universidad de Santiago de Chile. Es ist Donnerstag, der 27. Juni 2019. Überall liegt Tränengas in der Luft. Passantinnen und Passanten ziehen sich ihre Schals ins Gesicht. Links fährt ein Wasserwerfer auf eine Gruppe von Demons­trierenden zu, im Wasser befindet sich Tränengas. Wie schon in den letzten Tagen, haben sich die Studierenden auch an diesem Tag den Protesten der streikenden Lehrkräfte angeschlossen. Diese befinden sich seit dem 3. Juni im ganzen Land in einem unbefristeten Ausstand.

Die Demonstration ist eine spontane Antwort der Studierenden auf das Nichteinlenken der Regierung von Sebastián Piñera auf die Forderungen der Lehrer. »Die wichtigste Forderung ist die Zahlung der historischen Schulden. In den 1980er Jahren, mitten in der Militärdiktatur von Augusto Pinochet, wurden die Schulen unter Verwaltung der einzelnen Gemeinden gestellt. Zu diesem Zeitpunkt begann d...

Artikel-Länge: 3659 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €