Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
28.06.2019 / Ausland / Seite 7

Gegengewicht zur Nachrichtenkontrolle

Antwort auf den Rechtsruck in Österreich: Neues Bündnis linker Medien gegründet

Christian Kaserer, Wien

Die inzwischen aufgelöste »schwarz-blaue« Regierung hat viel dafür getan, ihre Macht über die österreichischen Medien auszubauen – und wenn dies bei einzelnen nicht gelingen wollte, ihnen zumindest die finanzielle Unterstützung zu entziehen. Beispielsweise führte sie eine »Message Control« ein, stellte also den Nachrichtenfluss aus Ministerien und Behörden unter zentrale Aufsicht. Das zeigte Wirkung – wenn auch nicht so, wie das der frühere Bundeskanzler Sebastian Kurz und seine Kollegen ursprünglich wohl erhofft hatten. In Wien hat sich das linke »Bündnis alternativer Medien«, kurz BAM, formiert. Es will das Zusammenwirken fördern und ein Gegengewicht zu den etablierten und allzu oft unkritischen Medien des Landes sein.

»Ein erstes Kennenlernen zwischen den nun insgesamt zehn kooperierenden Medien fand bereits im letzten Jahr beim Wiener Volksstimme-Fest statt. »Damals loteten wir aus, ob wir gemeinsame Schnittstellen haben, denn uns war allen klar, dass...

Artikel-Länge: 4001 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €