Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
27.06.2019 / Feuilleton / Seite 11

Von überraschender Durchschlagskraft

Das Ensemble Resonanz und Riccardo Minasi interpretieren Joseph Haydns »Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze«

Stefan Siegert

In der zweiten Hälfte der 1780er Jahre bekam Joseph Haydn einen seltsamen Auftrag. Nicht aus London, Paris oder Wien, den damaligen europäischen Musikzentren, sondern aus der südlichen Peripherie, aus Cádiz, dem Zentrum des transatlantischen Handels Spaniens mit seinen überseeischen Kolonien. Seltsam ist die Form des Werks, eine Folge von sieben Sonaten für großes Orchester, alle in langsamem Tempo. Seltsam auch die Herrichtung des Aufführungsorts, einer unter einer der Pfarrkirchen des Seehafens ausgehobenen religiösen Grotte. »Die Pfeiler, Wände, Fenster«, schrieb Haydn an seine Verleger, »waren nemlich mit schwarzem Tuche überzogen, und nur Eine, in der Mitte hängende Lampe erleuchtete das heilige Dunkel«. Gegenstand des für den Karfreitag komponierten Werks: das Geschehen auf Golgatha. Das Hamburger Ensemble Resonanz widmet sich den »Sieben letzten Worten unseres Erlösers am Kreuze« auf seiner dritten CD mit dem italienischen Dirigenten und Geiger Ric...

Artikel-Länge: 4628 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €