Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
24.06.2019 / Inland / Seite 2

»Es soll keine Einzelkämpfer mehr geben«

»Prekärlab«-Gruppe in Frankfurt am Main organisierte erfolgreich spontanen Streik in »Zara«-Filiale. Ein Gespräch mit Harald Rein

Gitta Düperthal

Mitte des Monats haben die Beschäftigten einer Filiale der Modekette »Zara« in Frankfurt am Main auf besondere Weise gestreikt. Wie wurde vorgegangen?

Es war ein überraschender, nicht angemeldeter Streik. Die Geschäftsführung bei Zara hatte nicht damit gerechnet. Samstag mittag – zu einer Zeit, wo es weh tut – hat Verdi die Schicht zum Streik aufgerufen. Wir anderen sind in den Laden rein und haben mit Improvisationstheater die Lage im Einzelhandel nachgestellt, etwa wie an der Kasse oder im Lager gearbeitet wird. Wir haben Konsumenten darüber in Gespräche verwickelt und im ersten Stock der Filiale gesungen. Verdi hat die Beschäftigten aufgefordert, die Kassen dichtzumachen, und Streikwesten an Mitarbeiterinnen verteilt. Vor dem Laden auf der Frankfurter Zeil gab es eine Kundgebung.

Wir haben uns in den Eingang gestellt und versucht, Leute davon zu überzeugen, dass es unsolidarisch ist, während des Streiks dort einzukaufen. Teilweise gelang das auch. Vers...

Artikel-Länge: 4180 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €