Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.06.2019 / Thema / Seite 12

Vernunft und Fanatismus

Im Kampf gegen die britischen Besatzer griff die nationalistische Bewegung in Irland zu unterschiedlichen Mitteln und Methoden. Die IRA wählte den Weg des Terrors. Zur Geschichte des irischen Republikanismus

Priscilla Metscher und Niall Farrell

Am 18. April dieses Jahres starb die 29jährige Journalistin Lyra McKee bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei im nordirischen Derry. Sie stand in einer Menschengruppe in der Nähe von Polizeifahrzeugen, als eine Kugel ihren Kopf traf. Zur Tat bekannte sich die militante katholisch-nationalistische Gruppe »New IRA«. In einem der Zeitung The Irish News zugespielten Schreiben hieß es: »Im Laufe des Angriffs auf den Feind wurde Lyra McKee tragischerweise getötet, während sie neben den feindlichen Kräften stand.« Auslöser der Krawalle in Derry war der Jahrestag des Osteraufstands von 1916, als irische Nationalisten vergeblich versuchten, die britische Herrschaft in Irland zu beenden.

Die »New IRA« wurde zwischen 2011 und 2012 gegründet. Hervorgegangen ist sie aus mehreren kleineren Splittergruppen der IRA (eigentlich Provisional IRA). Die Aktivitäten der »New IRA« – im März hatte sie sich zu Briefbomben bekannt, die in London und Glasgow aufgetauc...

Artikel-Länge: 22436 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €